WAS EIN ANGEHENDER ENTWICKLER VON COMPUTERSPIELEN ALLES WISSEN MUSS

Die meisten Rockfans greifen früher oder später zur Gitarre, Sportfans sehnen sich nach dem Fußballfeld, dem Basketballplatz oder dem Profiring. Nun, wer Hunderte von Stunden in GTA gespielt oder große Erfolge in DOTA erzielt hat, denkt wahrscheinlich darüber nach, mit der Spieleentwicklung Geld zu verdienen. Diese Tätigkeit hört sich sehr spannend und aufregend an, besonders für die, die selbst Gaming genießen. Das Problem ist, dass dieser Bereich nur an wenigen Bildungseinrichtungen gelehrt wird. Daher sind viele Spieleentwickler Autodidakten. Oder man lernt Softwareentwicklung oder Informatik und muss sich dann auch entsprechend weiterbilden. Casinospiele wie auf der online-casino-Seite NationalCasino.com zu entwickeln wäre auch eine Option gewesen – in unserem Artikel gehen wir allerdings nur auf Entwicklung von einfacheren Computerspielen ein.

MAN KANN MIT MODS ANFANGEN

Der erste Ort, an dem du wahrscheinlich anfangen solltest (ich zähle nicht das Spiel selbst) – ist die Erstellung von eigenen Mods, oder Spielmodifikationen. Ein Mod (Abkürzung für „modding“, Spielmodifikation) ist eine Erweiterung für ein Computerspiel, die in der Regel von Drittentwicklern oder Hobbyisten mit einem SDK geschrieben wird, das dem Spiel beigefügt ist oder speziell dafür entwickelt wurde, Spiele durch Amateursoftware zu verändern. Solche Spielerweiterungen werden in der Regel von und für Fans entwickelt und sind nur zur freien Verbreitung bestimmt. Anders als Addons verändern sie oft das Kräfteverhältnis (in Strategiespielen) oder die Waffen und Heldenfähigkeiten (in 3D-Shootern).

Eine Spielmodifikation ermöglicht es Ihnen, die innere Logik Ihres Lieblingsspiels zu verstehen, wie es funktioniert und was man daran zum Besseren (und manchmal auch zum Schlechteren) ändern kann.

FORMULIEREN SIE IHRE ZIELE RICHTIG

Als Zweites müssen Sie Ihre Ziele für die Spielentwicklung richtig formulieren. Stellen Sie sich also eine Reihe von Fragen: Sollten Sie Handy- oder Browserspiele entwickeln, sollten Sie ein professioneller Spieleentwickler sein, oder widmen Sie sich in Ihrer Freizeit diesem Thema? Oder möchten Sie Ihr Leben vielleicht der 3D-Kunst widmen? Wenn Sie sich das richtige Ziel setzen, sind Sie auf dem richtigen Weg. Und natürlich formulieren Sie eine Reihe von Fragen – was Sie wissen müssen.

KENNEN SIE SICH MIT DEN GRUNDLAGEN DER PROGRAMMIERUNG AUS

Ehrlich gesagt, jede (nur kompilierbare Sprachen wie C++, C#, Java, Objective C usw.) ist für Computerspiele geeignet. Die Hauptsache ist, dass ein Anfänger, der z. B. die Grundlagen der C#-Programmierung kennt, die Prinzipien der Spieleentwicklung versteht, nicht speziell Spiele, sondern die Grundlagen der Logikprogrammierung (d. h. in der Zukunft die Logik in der Spieleentwicklung).

EXPERIMENTIEREN SIE MIT GAME BUILDERS

Game Builder ist ein Programm zum schnellen Zusammenbau von Computerspielen, das auch für Personen ohne spezielle Ausbildung geeignet ist. Es kombiniert Spiel-Engine und IDE und vereinfacht den Spielentwicklungsprozess erheblich, so dass er auch für Nicht-Programmierer zugänglich ist. Die Game Builder eröffnen ein riesiges Potenzial für die Spieleentwicklung. Vor allem für mobile Geräte, wo es eine große Nachfrage nach kleinen Spielen gibt.

So, braucht ein Anfänger braucht viel Geduld, um das Modding zu beherrschen, auf speziellen Game Buildern zu entwickeln, ohne zu programmieren, und man muss´auch offensichtlich motiviert sein. Dies wird sich später in der Praxis als nützlich erweisen. Und, natürlich, man muss richtig Spiele lieben!

Für fortgeschrittene Menschen ist die Liste noch viel länger. Es kommt ganz darauf an, welchen Beruf Sie wählen. Für einen Programmierer – Arbeit in Hochsprachen, so dass die Einstiegsschwelle niedriger ist, grundlegende Modellierung, Geometrie von Dingen, Arbeiten im 3D-Raum mit 3D-Modellierung und mehr – im Grunde ist es das, was man einen Fachbereich nennt. Die Liebe zu Spielen und zum Programmieren ist ebenfalls ein Muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.