Macht man SEO selber oder lässt man sie besser machen?

SEO bedeutet Suchmaschinenoptimierung und befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen einer Webseite und ihrer Platzierung in Suchergebnissen, wenn jemand für diese Webseite relevante Suchbegriffe in eine Suchmaschine eingibt. Um dieses Ranking unter den Suchergebnissen zu beeinflussen, gibt es sowohl einfache als auch sehr aufwendige Schritte. Soll man diese Suchmaschinenoptimierung nun selbst in die Hand nehmen oder sie von Spezialisten erledigen lassen?

Warum gibt es so etwas wie SEO überhaupt?

Eine Suchmaschine wie Google möchte ihren Nutzern möglichst interessante Ergebnisse liefern. Damit bleibt eine bestimmte Suchmaschine im Geschäft und dafür wird sie ihre Algorithmen für das Ranking immer weiter verfeinern.

Die Besitzer einer Webseite haben hingegen ein Interesse daran, in den Ergebnissen einer Suche einfach möglichst hoch platziert zu werden. Damit stehen sie in Konkurrenz zueinander und zur Suchmaschine selbst. Dieses Interesse gibt es insbesondere bei Online-Shops, die bei der Suche nach ihren Produkten möglichst gut gefunden werden möchten.

Um diese Aufgabe zu erledigen und entsprechende Schritte zur Optimierung zu setzen, kann man eine SEO Agentur engagieren. Ist das sinnvoll? Unsere im Folgenden begründete Antwort ist ein klares Ja.

Wie macht man SEO?

Man analysiert die Algorithmen der Suchmaschinen. Ist einmal bekannt, nach welchen Kriterien Suchmaschinen ihr Ranking vergeben, kann man die entsprechenden Eigenschaften der eigenen Webseite darauf einstellen.

Was muss dafür eingestellt werden? Dazu gehört natürlich der Inhalt der Seite selbst, aber auch ihre Struktur und ihre Technik. Beispielsweise wird es von Suchmaschinen mit einer höheren Platzierung honoriert, wenn eine Webseite das HTTPS-Protokoll verwendet.

Es geht aber nicht nur um die Dinge, die sich auf der eigenen Seite selbst anpassen lassen. Es ist einleuchtend, dass eine Seite interessanter sein dürfte, wenn viele Links von anderen Seiten auf sie verweisen. Dabei geht es nicht nur um die Zahl solcher Links, sondern auch um die Qualität der entsprechenden Seiten, von denen die eigene Webseite per Link zugänglich ist.
Eine Einführung in SEO macht diesen Punkt klar.

Ist SEO nur etwas für Spezialisten?

Einfache Regeln zur SEO kann man durchaus selbst umsetzen, was für manche Seiten ausreichend sein mag. Will man aber konsistent hoch in Suchergebnissen vorkommen, befindet man sich in einem ständigen Wettlauf mit den Suchmaschinen selbst und natürlich auch mit den eigenen Konkurrenten, die dasselbe Ziel haben. Insbesondere gibt es in Suchergebnissen nur einen entsprechend heiss umkämpften Platz an der Spitze der Liste.

Schon der Umfang der Seite mit SEO Expertise von Google macht klar, wie aufwendig dieser Prozess ist. Für jedes kleinere Unternehmen ist der Aufbau der für hochwertige SEO nötigen Expertise kaum möglich.

Er ist sogar für größere Firmen kaum sinnvoll. Hochklassige SEO erfordert ein ständiges Verfolgen der aktuellen Entwicklungen im SEO-Bereich und eine Anpassung daran. Hat man die Fähigkeit, dieses Wettrennen zu gewinnen, sollte diese Expertise so gut wie möglich vermarktet werden. Sie nur für ein Unternehmen einzusetzen erscheint kaum sinnvoll.

Eine gute SEO-Agentur ist für ein online tätiges Unternehmen also praktisch ein Muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.