Mit Phone Clone Start auf neuem Handy erleichtern

Wer sich ein neues Smartphone zugelegt hat, steht zunächst meist vor einem langen Prozess der Einrichtung. Erst nach einiger Zeit sind alle alten Apps wieder installiert und alle Einstellungen genau so, wie sie gewünscht sind. Was wäre also, wenn dieser Prozess deutlich vereinfacht würde? Genau das versucht Phone Clone.

Was macht die App Phone Clone?

Mit der App Phone Clone soll es laut Huawei möglich sein, Daten vom alten Smartphone auf das neue zu migrieren. Dafür benötigt es in erster Linie einmal zwei funktionale Handys, denn funktioniert zum Beispiel beim alten das Display nicht mehr, wird auch die App nicht weiterhelfen. Auch wenn die App eigens für Huawei-Smartphones designt wurde, funktioniert sie auch bei anderen Herstellern mit Android- bzw. iOS-Betriebssystem bei der Datenmigration zu Huawei-Geräten. Im Gegensatz zu anderen Klon-Apps handelt es sich um eine sehr schnelle Anwendung, während vergleichbare Apps oftmals ein Vielfaches der Zeit für die gleiche Datenmenge nutzen. Der Grund dafür ist einfach: Setzen andere auf eine Bluetooth-Verbindung, überträgt der Phone Clone die Daten über eine eigens eingerichtete WLAN-Verbindung.

Sobald die beiden Smartphones miteinander verbunden sind, gilt es, die benötigten Apps auszuwählen: von der Lieblings-Messenger-App, wie WhatsApp, bis hin zu Anwendungen zur Fotobearbeitung oder Spieleapps. Individuelle Details, wie zum Beispiel alle offenen Unterhaltungen aus dem Messenger oder auch vom Nutzer bearbeitete Bilder oder gespeicherte Optionen in der Online Casino App, sollten eins zu eins übertragen werden – so sind gleich  alle eingestellten Filter oder mobilen Bonusangebote auf dem neuen Handy wieder verfügbar. Dieses Prinzip gilt auch für alle anderen Anwendungen die per Phone Clone migriert werden.

Wie sind die Kosten und gibt es Probleme?

Die Phone Clone App gibt es kostenlos in den jeweiligen App-Stores zum Download. Das hat den Vorteil, dass wirklich praktisch jeder Nutzer seine Daten sicher auf sein neues Huawei Smartphone transferieren kann, was zum Beispiel von Windows auf Mac viel schwieriger ist. Da bereits Unterstützung ab Android 4.4 besteht, sind auch ältere Handys nicht ausgeschlossen. Einige Nutzer berichten davon, dass bei ihnen die Migration trotz aller Versuche nicht funktioniert habe. Allerdings handelt es sich hierbei angesichts von Rezensionen mit durchschnittlich über vier Sternen um Ausnahmen.

Es gibt diverse Alternativen, die jedoch wie oben erwähnt den entscheidenden Nachteil haben, dass der Datentransfer meist über Bluetooth stattfindet. Das wiederum sorgt dafür, dass es zu langen Wartezeiten kommt und die Apps bzw. das Handy selbst erst Stunden später nutzbar sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.