IntelliJ – Remote Debugging mit Java und Raspberry Pi

Java-Programme über SSH auf dem RPI debuggen.

Wir erstellen eine neue Debug-Konfiguration und wählen SSH aus. In den ersten beiden Schritten geben wir IP-Adresse, Benutzername und Passwort an. Ein SSH-Key ist ebenfalls möglich.

Anschließend prüft IntelliJ die Verbindung.

Auf den ersten Blick sieht es gar nicht so toll aus. Befehle werden nicht gefunden, Ausgaben finden nicht statt.

Successfully connected to pi@192.168.0.100:22

> pwd
/home/pi
Command finished with exit code 0
Rsync command 'rsync' was not found neither in local PATH nor as full executable path
Starting introspection for Java...
> echo ${SHELL}
/bin/bash
Command finished with exit code 0
> echo ${JAVA_HOME}
Command finished with exit code 0
> java -version
/bin/bash: java: command not found
Command finished with exit code 127
Failed to execute command

Introspection completed with error. Getting environment failed with exit value 127

Dies ist insofern verwunderlich, als diese Befehle oftmals bei direkter Eingabe funktionieren. Ein Java-SDK muss auf dem RPI installiert sein.

Im letzten Schritt können wir aber die Angaben selbst vervollständigen, z.B. den „JDK home path“ und die Version.

Fertig! Anschließend läuft das Debugging. Starten wir das Projekt, wird es auf den RPI übertragen, ausgeführt und debuggt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.