Neue Online Casinos setzen 2020 auf responsive Design

Das Handy ist aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Boten uns Smartphones zunächst nur Zugriff auf ein paar wenige essenzielle Apps und aggregierten Nachrichten, hat sich das intelligente Handy mittlerweile zu einem vollständigen Ersatz des PC weiterentwickelt.

Über das Smartphone chatten wir mit Freunden, gucken Filme auf Netflix, kaufen ein und spielen sogar Casino-Spiele. Gerade die Glücksspielindustrie hat durch Smartphones eine regelrechte 180 Grad Drehung hingelegt. Neue Online Casinos setzen in diesem Jahr alles auf eine Karte und entwickeln ihre Spiele-Plattformen mit einem mobile-first Ansatz anstelle von nativen Apps, berichtet die Vergleichsseite “Top Online Casino Bonus”.

Die Nachteile von Casino Apps

Zu Beginn der “mobilen Revolution” hielten Online Casinos diese nur für eine Phase. User würden sich langfristig nicht mit den kleinen Bildschirmen zufriedengeben und auf den Laptop zurückgreifen wollen. Schnell wurde klar, dass dies ein Trugschluss war.

Da Online Casinos vom Aufbau her recht komplex sind und viele Komponenten haben, war es vielen Anbietern unmöglich, in kurzer Zeit alle Designelemente an mobile Endgeräte anzupassen. Die Lösung waren zunächst eigenständige Apps für iOS und Android. Was zunächst gut klang, deckte recht schnell zwei große Probleme auf: Speicherplatz und Aktualisierung.

Casino-Spiele, vor allem Online Spielautomaten, sind große Dateien und benötigen demnach viel Speicherplatz. Ein reguläres Online Casino bietet jedoch hunderte, wenn nicht tausende Spiele an, sodass eine App mit allen Spielen den Speicherplatz eines jeden Smartphones heillos überfordern würde. Als Notlösung wurden abgespeckte Casino-Apps entwickelt, worüber User die Spiele einzeln nachladen konnten. Sofern auf dem Handy denn genug Speicherplatz vorhanden war.

Ein weiteres Problem von Casino-Apps ist die Aktualisierung. Jeden Monat werden neue Casino-Spiele auf den Markt gebracht und Spieler verlangen von den Anbietern möglichst schnell auf die neuen Artikel zugreifen zu können. Online Casinos müssten demnach jeden Monat mehrmals ihre nativen Apps aktualisieren und als Update im App-Store anbieten. Ein umständliches und teures Unterfangen.

Der Fokus von neuen Casinos liegt auf Handys und Tablets

Einige Anbieter von Casino-Spielen und Sportwetten haben im Jahr 2019 über 80% aller Webseitenzugriffe über das Mobiltelefon registriert und dementsprechend ihren Fokus angepasst. Neue Online Casinos setzen demnach nicht nur auf minimalistisches Design, welches sich einfacher an kleine Screens anpassen lässt, sondern auf einen vollständigen mobile-first Ansatz.

Egal ob Registrierung, Lobby, Ein- und Auszahlung oder Spiele – alles ist perfekt für das Smartphone optimiert. In einigen Fällen wird sogar die Desktop-Version schlichtweg als vergrößere mobile Version angezeigt. Hinzu kommen Features, die wir bisher nur von sozialen Netzwerken gewohnt sind, wie zum Beispiel das “Dark Mode” Feature. Damit geben neue Casinos Spielern die Möglichkeit, helle Designs in primär dunkle Designs umzuwandeln und vice versa.

Wer nun Angst hat, das neue Online Casinos mit ihrem mobilen Ansatz nicht alle Spiele anbieten wird, der braucht sich keine Sorgen zu machen. Die Hersteller von Casino-Spielen haben den Trend noch vor den Anbietern wahrgenommen und bereits vor Jahren damit angefangen, neue Spiele (aber auch ältere Artikel) von Grund auf in HTML5 zu entwickeln. Die Zeiten der Flash-Spiele sind demnach endgültig vorbei.

Wir werden die Entwicklung und Adoption von mobilen Online Casinos im Jahr 2020 mit Spannung beobachten, aber sind schon jetzt der festen überzeugen, dass die Anbieter den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.