Sicheres Spielen im Onlinecasino ist möglich

Onlinecasinos werden von unerfahrenen Menschen immer noch mit Skepsis betrachtet. Oft wird in einem Atemzug das Wort Casino und Betrug genannt, dabei ist die Anzahl der schwarzen Schafe wirklich gering. Doch auch die Angst vor einer potenziellen Spielsucht spielt eine Rolle. Die Gefahr ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, es gibt Menschen mit einer Spielsucht und dabei handelt es sich um eine anerkannte Krankheit. Allerdings gibt es auch Möglichkeiten die Gefahr im Vorfeld abzuwägen und sich aktiv dagegen zu wehren.

Seriöse Casinos bieten Schutz

Ein seriöses Casino wie das NetBet Casino möchte seinen Nutzern nicht nur Spaß ermöglichen, sondern auch maximalen Schutz bieten. So ist es verständlich, dass im Fall von einer drohenden Spielsucht Maßnahmen möglich sind. Wenn Sie spüren, dass Ihr Spielverhalten den gesunden Rahmen sprengt, können Sie sich hilfesuchend an den Support des NetBet Casinos wenden. Sie haben die Möglichkeit Ihren Einzahlungsrahmen zu begrenzen oder Ihr Spielerkonto für einen gewissen Zeitraum sperren zu lassen. Das trifft übrigens auf alle seriösen Online Casinos zu.

Wenn Sie an sich selbst ein merkwürdiges Verhalten verspüren, suchen Sie sich aktiv Hilfe. Erste Anzeichen für Spielsucht können sein, wenn sich Ihre Gedanken ausschließlich um das Spiel drehen und Sie Ihr Privatleben, Ihr Berufsleben und die nahestehenden Menschen vernachlässigen.

Auch ein übermäßiges Einzahlungsverhalten ist ein Hinweis, den Sie ernstnehmen sollten. Setzen Sie sich grundsätzlich ein Limit, über das Sie zu keinem Zeitpunkt gehen werden. Das machen viele Spieler und bei zahlreichen Onlinecasinos können Sie das persönliche Limit sogar einrichten lassen.

Das bedeutet: Wenn Sie Ihr Limit auf 200 Euro pro Monat festsetzen lassen, können Sie darüber hinaus kein weiteres Geld mehr einzahlen. Sie können weiterhin mit gewonnenem Geld spielen oder gewonnenes Geld von Ihrem Konto auszahlen lassen.

Schutz vor Datenklau

Im Onlinecasino fließen sensible Daten hin und her. Ob bei der Ein- oder Auszahlung, Sie geben die Daten Ihrer Kreditkarte, Ihrer Bank oder anderer Zahlungsdienstleister an. Damit hier keine dritten Personen Zugriff erlangen, nutzen die meisten Onlinecasinos die sogenannte SSL-Verschlüsselung.

Diese Verschlüsselungsart schützt die Transaktion und macht einen Zugriff von außen nahezu unmöglich. Sie können als Ihre Daten eingeben und müssen nicht befürchten, dass ein Hacker darauf zugreift und Ihr Konto plündert oder Ihre Daten weitergibt.

Verifizierung Ihrer persönlichen Daten

Auch wenn dieser Schritt etwas Zeit kostet, zeichnet er das Onlinecasino als seriös aus: Die Verifizierung vor der ersten Auszahlung. Stellen Sie sich vor, Sie hatten richtiges Glück und haben beim Poker, beim Roulette oder am Slot gewonnen. Natürlich möchten Sie das Geld so schnell es geht auf dem Konto haben.

Doch damit alles fair und seriös abläuft, wird das Onlinecasino zunächst Ihre Identität prüfen und identifizieren. Hierfür wird von Ihnen eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses angefordert. Haben die Mitarbeiter Ihre Daten überprüft, werden Kopien wieder gelöscht. Sie müssen zu keinem Zeitpunkt befürchten, dass Ihre Daten an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Die Verifikation dient nicht nur Ihrem Schutz, sondern auch dem Schutz Ihres Casinos. Stellen Sie sich vor, jemand würde in Ihrem Namen Ein- und Auszahlungen tätigen! Durch die Verifizierung sind Sie auf der sicheren Seite und das Casino weiß ebenfalls, dass Sie zum Spielen berechtigt sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.