Zu viel Zeit vor dem Bildschirm ist schädlich – Können natürliche Mittel helfen?

Eigentlich weiß jeder, dass man nicht zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen sollte. Ob Laptop, Fernseher oder Smartphone, die Nutzung dieser Geräte sollte im Alltag begrenzt sein. Und das nicht nur, weil ansonsten schnell das Sozialleben verkümmert. Zu viel Zeit vor dem Bildschirm hat auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Wer sich für eine Karriere als Webdesigner entschieden hat, kann mit diesem Wissen leider nicht viel anfangen. Denn sein Beruf erfordert nun einmal, dass er den ganzen Tag vor der Computertastatur sitzt. Ob natür-liche Mittel wie CBD vielleicht Abhilfe verschaffen können?

So schadet Bildschirmzeit der Gesundheit

Das größte Problem bei zu viel Zeit vor dem Bildschirm ist Bewegungsmangel. Denn der einzige Körperteil, der dabei beansprucht wird, sind die Hände. Währenddessen baumeln die Beine vom Stuhl, die Schultern hängen schlaff herab und die Last des Oberkörpers wird von der Rückenlehne getragen. Die Folgen: Muskeln verkümmern, das Herz-Kreislaufsystem ist unterfordert, das Risiko für Erkrankungen wie Diabetes steigt. Außerdem kann es durch Verspannun-gen zu Schmerzen an Kopf und Rücken kommen. Zusätzlich belastet das grelle Licht des Monitors die Augen und die Überfrachtung mit Informationen lässt das Gehirn ermüden. Schließ-lich werden durch die Zeit am Bildschirm auch jede Menge Aktivitäten verdrängt, die die Gesundheit fördern: ein kleines Sonnenbad, ein Spaziergang im Grünen, eine nette Unterhaltung.

Schützt natürliches CBD vor Schäden?

Wenn sich all das schon nicht vermeiden lässt, muss eben Schadensbegrenzung betrieben werden. Dabei geht es nicht darum, die negativen Auswirkungen mit Energy Drinks oder Aufputschmitteln zu verdecken. Viel besser ist es, den Körper auf sanfte und natürliche Art zu unterstützen. Ein möglicher Kandidat hierfür ist natürliches CBD Öl, das aus den Blüten des Hanfs gewonnen wird. Dieses Mittel wird heutzutage häufig gegen Stress empfohlen und teil-weise sogar in der Schulmedizin angewendet. Es wirkt auf Rezeptoren im zentralen Nerven-system und kann unter anderem Entzündungen verringern. CBD könnte also auch vorbeugend gegen Schäden durch zu viel Zeit vor dem Bildschirm wirken. Erforscht ist das zwar noch nicht, aber da CBD Öl nicht teuer ist, lohnt sich ein Versuch allemal.

Andere natürliche Mittel

Wer bei CBD Öl keine Wirkung verspürt, kann es auch mit einigen anderen Klassikern der na-türlichen Heilkunde versuchen. Baldrian soll zum Beispiel den Schlaf verbessern. Das ist be-sonders interessant für alle, die bis spät am Abend vor dem Bildschirm sitzen und anschließend Probleme beim Einschlafen haben. Auch Kamillentee und grüner Tee sollen vor Stress schüt-zen. Das weiß nicht nur der Volksmund, es ist sogar durch wissenschaftliche Studien belegt. Vielleicht ist es also an der Zeit, dass Kaffeetrinker aufhören, über Teetrinker zu spotten, und selbst einmal den Wasserkocher anschalten. Ein weiteres natürliches Mittel gegen Stress ist die Passionsblume. Sie kann ebenfalls als Tee getrunken werden, beliebt sind aber auch Tinkturen und Kapseln mit Extrakten.

Wer ein paar natürliche Mittel ausprobiert, findet mit Sicherheit das richtige. Zusätzlich sollte man aber auch versuchen, nur so viel Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen wie nötig. Abends sind Programme zu empfehlen, die den Blaulichtanteil des Displays reduzieren. Und ein bisschen Bewegung zum Ausgleich schadet auch nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.