4 Möglichkeiten, Wi-Fi im Auto zu haben

Haben Sie berechnet, wie viel Zeit Sie im Stau verbringen? Manchmal kann dies ärgerlich sein, sogar ärgerlich. Und wie viel besser wäre es, wenn wir in dieser Zeit unsere Lieblings-Online-Spiele spielen könnten – https://betinia.com/de/ . Casino Betinia ist eine der besten Online-Casino-Gaming-Plattformen, die eine sichere Spiel- und Transaktionsumgebung bietet. Selbstverständlich ist das Internet nicht an allen Orten zugänglich, auch nicht in der Öffentlichkeit, und häufig ist die Verbindung passwortgeschützt. Jeder Besitzer eines Smartphones, Tablets oder Laptops wird dem zustimmen. Es ist jedoch möglich, ein drahtloses Netzwerk überall zu verwenden, jedoch mithilfe von Mobilfunkbetreibern. Wenn Sie es nicht wussten, kann eine solche Lösung über einen WLAN-Router oder ein Telefon im Auto und über jedes andere Transportmittel (außer Luft) arrangiert werden.

1) WiFi im Auto mit dem Telefon

Die einfachste und kostengünstigste Lösung für den Transport von WLAN zum Auto ist die Verwendung eines Mobiltelefons als Modem oder Drehknopf. Alle modernen Smartphone-Modelle unterstützen diese Funktion – Verteilung über WLAN, die von einem Mobilfunkbetreiber empfangen wird.

Der Hauptnachteil dieser Option besteht darin, dass bei gleichzeitigem Einschalten von WLAN und 3G der Akku des Telefons sehr schnell leer wird. Diese Nuance kann jedoch mit Hilfe einer zusätzlichen externen Batterie ausgeglichen werden.

2) WiFi im Auto über 3G / 4G Router

Eine weitere bequeme Möglichkeit, Ihr Auto über WLAN mit dem Internet zu verbinden, besteht darin, einen mobilen 3G-4G-Rotor darin zu installieren. In einem der Artikel habe ich bereits gesagt, dass es kleine 3G-Router gibt, die die Funktionen eines Hochgeschwindigkeitsmodems und eines Wi-Fi-Moduls kombinieren. Die Abmessungen solcher Geräte können mit der „Pfeife“, der Größe eines Flash-Laufwerks oder einer stationären Box identisch sein.

Die Reichweite beträgt oft nicht mehr als 150 Meter. Die Hauptmerkmale von mobilen Routern für das Internet sind die Anzahl der unterstützten Geräte, die Verfügbarkeit einer Batterie für den autonomen Betrieb, die Möglichkeit, eine Verbindung zu verschiedenen Betreibern (CDMA-Netzwerk und GSM) herzustellen, die Dateiübertragung (HSDPA, Rev. A, Rev. B). Außerdem sind diese Geräte manchmal mit einem Ausgang zum Anschließen einer externen Autoantenne ausgestattet.

Es ist sehr einfach, im Auto über WLAN auf das Internet zuzugreifen. Dazu müssen Sie nur das Gerät einschalten und nach 15 bis 20 Sekunden finden Sie Ihr eigenes Netzwerk. Der Router wird von einem Standard-Autoladegerät gespeist. Wenn das Betriebsgerät mit dem Huawei EC 315 identisch ist, können Sie eine Verbindung zum USB-Anschluss herstellen. Sie müssen für ein solches Internet zum Preis Ihrer Telefonnummer bezahlen. Sie können Ihr Geld über das Self-Service-System verwalten. Wie Sie sehen, gibt es nichts Kompliziertes!

3) CarFi – WLAN-Router mit 4G-Auto-SIM-Karte

Im Jahr 2015 stellte Huawei einer Vielzahl von Anwendern einen neuen Gerätetyp vor, das sogenannte CarFi. Dies ist eine vorgefertigte Lösung – ein Auto-WLAN-Router mit Unterstützung für SIM-Karten und 4G LTE-Netze von Mobilfunkbetreibern. CarFi stellt eine Verbindung zum Zigarettenanzünder des Autos her und verteilt sich über WLAN, das über die SIM-Karte von der Mobilfunkverbindung empfangen wird.

4) Integriertes WiFi-System im Auto

Wenn Sie bemerkt haben, dass Passagiere immer häufiger auf verschiedenen Buslinien und sogar an einigen Stellen in der U-Bahn im Testmodus direkt in der Kabine eine Verbindung zu Wi-Fi herstellen können. Der Einbau in Streckenfahrzeuge unterscheidet sich von einem normalen mobilen Router. Es ist jetzt ein ganz komplexes Kommunikationssystem, das aus mehreren Komponenten besteht und gleichzeitig 3G-, 4G-Signale von Betreibern sowie Wi-Fi von Zugangspunkten erfassen kann, die frei für die Verbindung sind, automatisch zwischen ihnen wechseln und dem Endbenutzer maximale Stabilität bieten Geschwindigkeit.

Dieser Artikel wurde verfasst von Awais Dar (Gründer von https://www.rankertimes.com/)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.