SMS und Nachrichten von Smartphones überwachen

Wie kann ich die Nachrichten auf dem Smartphone von den eigenen Kindern überwachen? Eine Frage die sich Eltern stellen, wenn das Kind das erste Smartphone bekommen soll.

Smartphones sind mittlerweile ein elementarer Bestandteil des Alltags. Allerdings, auch Cybergrooming ist nicht erst seit gestern ein Thema, so dass der eigene Nachwuchs in jedem Fall davor beschützt werden sollte. Viele Kinder schämen sich auch und melden solche Vorfälle nicht den Eltern. Nicht umsonst gibt es mittlerweile extra Messaging-Dienste für Kinder.

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser. Um in die Überwachung von SMS einsteigen ist eine entsprechende Software für das Smartphone. Diese läuft im Hintergrund, ohne dass es Auswirkungen auf die laufenden Apps hat. Wahlweise versteckt und diskret im Hintergrund oder sichtbar. Die Software kann auch nicht einfach deaktiviert werden. Dies kann nur der “Administrator”.

Zum guten Ton gehört, die Situation mit den Kindern abzuklären und diese auch über die Überwachung zu informieren. Ansonsten begibt man sich schnell in einen rechtlichen Graubereich. Dies kann zur Bedingung der Smartphone-Nutzung gemacht werden und sorgt für keine bösen Überraschungen, als wenn die Software ohne Wissen installiert wird. So kann auch vereinbart werden, dass die Software später vom Telefon entfernt wird, wenn der gewissenhafte Umgang mit dem Smartphone eingeübt ist.

Die Smartphone Software läuft im Hintergrund und loggt neben SMS-Nutzung auch andere Dienste wie WhatsApp und Messenger mit. Auch eine GPS-Ortung ist möglich, so dass man immer weiß, wo sich die Kids herumtreiben. Fotos und Videos, welche mit dem Smartphone erstellt werden, lassen sich ebenfalls überwachen und auswerten. Auch eine Nutzung von bestimmten Apps kann unterbunden werden.

Im Kontrollcenter lassen sich die Funktionen aktivieren und einsehen. Hier kann live aus der Ferne auf das Telefon zugegriffen werden.

Die passende Software gibt es sowohl für Android und Iphone-Geräte. Für letztere sind teilweise Jailbreaks erforderlich, um die Software mit den entsprechenden Rechten laufen zu lassen. Hier sollte zuerst geprüft werden, ob es für die IOS-Version bereits einen passenden Jailbreak gibt.

Ingesamt eine spannende Sache, die aber nur im legalen Rahmen eingesetzt werden, idealerweise mit Zustimmung des “Betroffenen”.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.