WhatsApp hacken: Heimlich in fremde Accounts einsteigen

Über WhatsApp wird heutzutage ein großer Teil der elektronischen Kommunikation abgewickelt. Die beliebte App bietet nicht nur eine praktische Chat-Funktion, sondern auch Gruppenchats und kostenlose Telefongespräche an. Da ist es kein Wunder, dass Cyberkriminelle unentwegt nach Möglichkeiten suchen, in fremde WhatsApp-Accounts einzusteigen. Welche Mittel und Wege es dazu gibt, wird hier erklärt.

WhatsApp hacken per WhatsApp Web

Die einfachste Möglichkeit, in ein fremdes WhatsApp-Konto einzusteigen, ist die Herstellung einer Verbindung über WhatsApp Web. Die webbasierte Version des Messengers kann mit jedem Desktoprechner oder Notebook aufgerufen werden. Um den genutzten Rechner mit dem Zielgerät zu verbinden, muss ein QR-Code eingescannt werden. Dieser Vorgang nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch und kann daher ohne Wissen des überwachten Person durchgeführt werden. Ein kurzer Gang ins Badezimmer genügt, um das Handy vom Tisch zu nehmen und die Verbindung herzustellen. Über den Rechner kann man den fremden WhatsApp-Account nach Belieben überwachen und sämtliche Chats mitlesen. Allerdings funktioniert diese Methode nur, solange sich beide Geräte innerhalb des gleichen Funknetzwerks befinden. Zudem kann die Zielperson durch einen Blick in ihre WhatsApp-Einstellungen leicht herausfinden, dass sie überwacht wird.

WhatsApp hacken per Spy-App

Mit einer Spy-App lässt sich ebenfalls eine Verbindung zu fremden WhatsApp-Accounts herstellen. Spionage-Apps haben den großen Vorteil, dass sich mit Ihnen nicht nur WhatsApp-Chats, sondern auch andere Daten auslesen lassen. Diese umfassen zum Beispiel E-Mails und SMS/MMS, aber auch Chatprotokolle von sozialen Plattformen und Messengerdiensten aller Art. Sogar Anrufe können mit Spy-Apps abgefangen und mitgehört werden.

Die Installation einer Spy-App kann sich mitunter etwas schwierig gestalten, da man das Zielgerät dazu in die Hand nehmen muss. Handelt es sich bei dem Gerät um ein iPhone, ist unter Umständen eine Ferninstallation möglich. Spy-Apps arbeiten unbemerkt im Hintergrund und können von Personen ohne weitreichende technische Kenntnisse nicht entdeckt werden. Weitere Informationen zum Thema „Whatsapp hacken“ finden sich auf der Webseite WhatsAppHacken.de.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Meyer Uwe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.