HTML – Neue Linkattribute für Werbelinks

Google führt zwei neue Attribute für Links ein, neben Nofollow, soll es in Zukunft “sponsored” und “ugc” geben.

Das nofollow-Attribut in Links weist Suchmaschinen an, dass der Link nicht weiter verfolgt werden soll. Dies bedeutet, dass der Link nicht als Empfehlung des Inhaltes gewertet werden soll. Ohnehin eine seltsame Metrik, nur weil ich einen Link setze, empfehle ich die andere Webseite?

In Zukunft können Links mit rel="sponsored" und rel="ugc" gekennzeichnet werden. Während das erste Attribut durchaus klar sein dürfte (Werbelinks), steht “ugc” für “user generated content”. Damit können beispielsweise Links in Kommentaren oder Foreneinträge automatisch gekennzeichnet werden.

Änderungen an bestehenden Links muss man nicht vornehmen, aber in Zukunft kann man diese Attribute verwenden. Auch eine Kombination ist möglich: rel="ugc sponsored".

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.