Einen Online Shop aufbauen – so gelingt es

Immer mehr Deutsche suchen bewusst den Weg in die Selbständigkeit. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. In manchen Fällen führt der Verlust des Arbeitsplatzes dazu, sich beruflich neu zu orientieren. In anderen Fällen wiederum ist man im Job unzufrieden, weil die Tätigkeit keine wirkliche Herausforderung darstellt oder man sich mit den Vorgesetzten oder Kollegen nicht versteht. Manchmal setzt sich der Erfindergeist durch und man ist so sehr von dem selbst entwickelten Produkt überzeugt, dass man es gleich in einem Online Shop anbieten möchte. Egal welche Motivation in die Selbständigkeit führt, der Schritt will gut überlegt sein. Wer mit der Errichtung eines Online Shops liebäugelt, sollte sich vorher mit den Rahmenbedingungen befassen.

Online Shop erstellen – die ersten Schritte

Bei einer im Jahr 2019 durchgeführten Umfrage gaben 17 Prozent der Teilnehmer an, auf keinen Fall einen Monat auf das Internet verzichten zu können, 30 Prozent beantworteten die Frage mit „eher nein“. Einer der Gründe ist, dass viele ihre Einkäufe online tätigen. Diesen Trend erkennen auch Gründer, die mit einem Online Shop den Weg in die Selbständigkeit wagen. Hier einige der beliebtesten Produkte, die im Internet gekauft werden:

  • Bekleidung und Schuhe
  • Bücher
  • Unterhaltungselektronik
  • Sportartikel

Doch gerade in diesen Bereichen ist die Konkurrenz groß. Es ist gar nicht so einfach, sich auf dem Markt zu positionieren. Besonders gefragt sind jedoch Nischenprodukte, die es in dieser Form noch nicht gibt. Neuen Shop Inhabern muss bewusst sein, dass man vermutlich nicht der erste ist, der die Artikel online anbietet. Wer sich dennoch einen soliden Kundenstock verschaffen möchte, sucht Möglichkeiten sich von der Konkurrenz abzuheben. Das gelingt zum Beispiel mit einem einzigartigen Design der Homepage. Wie in einem online Casino möchten auch potentielle Kunden nicht lange suchen, bis sie den gewünschten Artikel finden. Jeder Gründer muss sich vor Augen halten, dass die Website als Visitenkarte des Unternehmens dient. Daher ist es besonders wichtig, sich intensiv mit der Gestaltung der Homepage zu befassen. Hier ist die Corporate Identity ein wichtiges Schlagwort: Der typische Auftritt einer Firma sollte sich durch alle Bereiche ziehen: Im selben Stil wird nicht nur die Homepage gestaltet, auch Postings in sozialen Netzwerken und Newsletter sollen vom Kunden und Interessenten sofort der jeweiligen Firma zuordenbar sein.

Übersicht bewahren mit passender Shop Software

Einen Online Shop zu führen ist gar nicht so einfach wie es sich Laien vorstellen. Es lohnt sich für den Anfang, mit einigen Testprodukten zu beginnen und langsam mit dem Geschäft zu wachsen. Dabei werden erste Erfahrungen gesammelt, im weiteren Verlauf kann das Produktsortiment weiter ausgebaut werden. Wichtig dabei ist, eine Shop Software zu wählen die jede Expansion mitmacht. Bei der Wahl gilt es gleich an die Zukunft zu denken.

Für die Shop Software bieten sich grundsätzlich zwei Modelle an: Man kann die Software kaufen oder mieten. Beim Kauf erhalten Shop Betreiber CDs und Handbücher oder laden sich das System auf den PC herunter. Auf einem lokalen PC oder Laptop wird die Software installiert, die Arbeit kann offline erfolgen. Bei gekaufter Software entstehen kaum laufende Kosten, es sei denn man möchte ein Update machen. Unter Umständen sind bei einer gekauften Lösung Programmierkenntnisse erforderlich, um das System an die individuellen Wünsche anzupassen.

Einsteiger entscheiden sich oft für ein gemietetes System. Gegen eine Monatsgebühr nutzen sie die Dienste, wobei die Systeme auf den Servern des Vermieters laufen. Einer der Vorteile ist, dass nötige Updates automatisch vorgenommen werden und die Wartung ohne Aufwand für den Kunden erfolgt. Für gemietete Software sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Allerdings muss man sich bei diesen Modellen an den vorgegebenen Vorlagen orientieren und hat wenig Spielraum für individuelle Gestaltung.

Ein Kommentar

  1. Ich würde auf jeden Fall von Profis meinen Onlineshop erstellen lassen, denn für ein paar Produkte mag ja eine Seite Marke Eigenbau noch etwas taugen, aber langfristig profitiert man auch von dem Service.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.