Kurz über Kryptowährungen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Krypto-Investor zu werden, müssen Sie sich in Kryptowährungen auskennen. Was versteht man unter diesem Begriff und wpzu braucht man digitales Geld? Diese Branche ist die neueste unter anderen Arten von Volkswirtschaften. Erst 2008 wurde die Website bitcoin.org offiziell registriert und die ersten Coins erschienen.

Doch so viel Hype wie um die Kryptowährungen von den ersten Jahren ihres Bestehens an gab es vielleicht um kein anderes Instrument im Bereich der Finanzen und gegenseitigen Abrechnungen.

Betrachtet man das Wesen des Begriffs, so gehen seine Wurzeln auf die griechische Sprache zurück. Im Griechischen bedeutet das Wort Kryptos „geheim, versteckt“. Kryptowährungen funktionieren durch Datenverschlüsselungstechnologie oder Kryptographie.

Kryptowährungen haben bestimmte Eigenschaften, die nur für sie typisch sind:

  • dezentrale Daten, die gleichzeitig auf mehreren Computern gespeichert werden;
  • Anonymität (Sie wissen nicht, wer Ihnen das Geld überwiesen hat, Sie wissen nicht, wem die Brieftasche gehört, wohin Sie Geld überweisen);
  • Sicherheit (Transaktionsdatensatz kann nicht gefälscht oder geändert werden), die den Handel mit Bitiq auch vertrauenswürdig macht.

Kryptowährungen sind eine neue Generation von Vermögenswerten, die unser Leben verändern werden. Obwohl es immer noch viele Skeptiker gibt, die glauben, dass der Wert von Bitcoin und anderen Coins übertrieben ist, dass ihr Kurs früher oder später einbrechen wird und dieses Geld nutzlos ist. Das ist normaler Widerstand gegen Neues. Früher glaubten die Menschen nicht an Bankkarten und hatten Angst vor Geldautomaten. Sogar ein Smartphone mit seinen einfachsten Funktionen schien etwas Irreales zu sein. Doch es wird noch etwas Zeit vergehen und Kryptowährungen werden zum üblichen Zahlungsmittel für alle Bevölkerungsschichten.

Das revolutionäre Merkmal von Kryptowährungen besteht darin, dass Transaktionen direkt zwischen Benutzern stattfinden, ohne dass jemand anderes beteiligt ist. Wenn Sie beispielsweise eine Speicherkarte für Ihr Handy oder ein modisches T-Shirt im Internet bestellen möchten, benötigen Sie eine Bankkarte, um die Bestellung zu bezahlen. Somit gibt es zwischen Ihnen und dem Online-Shop einen Vermittler – eine Bank. Bald werden alle Monster des Online-Handels neben Bankkarten, Webmoney und PayPal auch Kryptogeld akzeptieren.

Grundlage für die Entwicklung von Kryptowährungen war die Erfindung der Blockchain-Technologie. Blockchain oder Blockkette ist ein verteiltes Informationsspeichersystem. Das Blockchain-System verfügt nicht über einen einzigen Server, der die gesamte Datenbank speichert. Informationen können gleichzeitig auf mehreren Geräten aufgezeichnet werden.

Alle Daten im Blockchain-Netzwerk werden in Blöcken aufgezeichnet, die miteinander verbunden sind. Alle Transaktionen durchlaufen die Blockchain. Jede Transaktion wird in einen Block geschrieben und kann nicht mehr geändert werden. Um einen neuen Block zu bilden, müssen bestimmte Berechnungen durchgeführt werden. Der Computer, der die Aufgabe bewältigt hat, erhält seine Belohnung in Bitcoins. Dieser Prozess wird als Mining bezeichnet. Die Besitzer der Computer, die die Berechnungen durchführen, sind Miner. Je mehr Miner es weltweit gibt, desto schneller können Transaktionen ablaufen und desto stabiler ist das gesamte System.

Was versteht man unter dem Begriff Bitcoin? Das ist im Wesentlichen der Name eines Netzwerks, das 2009 in Betrieb entwickelt wurde und in dem die Blockchain-Technologie verwendet wurde. Blockchain ist eine Technologie, die nicht nur auf Kryptowährungen angewendet werden kann. Bitcoin ist eine Kryptowährung, die erste Kryptowährung, der Urvater aller anderen Coins und heute die teuerste der Währungen.

Der Begriff „Kryptowährung“ wurde 2011 dank der Veröffentlichung im Forbes-Magazin eines Artikels über Bitcoin weit verbreitet. In Zukunft begann man mit dem Begriff „Kryptowährung“ jedes Krypto-Geld zu bezeichnen.

Das Wort Bitcoin setzt sich aus zwei englischen Wörtern zusammen: Bit – eine Informationseinheit und Coin – eine Münze. Die wörtliche Übersetzung ins Deutsche lautet „Minimal-Münze“. Dies ist heute die erste, teuerste und am stärksten kapitalisierte Kryptowährung.

Der Zweck der Schaffung von Bitcoin ist ein universelles globales dezentrales Zahlungssystem zu entwickeln, das nicht von Banken, Regierungen und anderen Vermittlern kontrolliert wird. Bitcoin hilft, wie andere Kryptowährungen, P2P-Zahlungen (Person to Person) zu tätigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.