WordPress, Gravatar und Datenschutzmissverständnisse

Bei Lichte betrachtet hätte mir die Sache klar sein müssen, hat man die Avatare in WordPress aktiviert, wird immer etwas von Gravatar geladen.

Datenschutz und externe Inhalte sind ja inzwischen so ein Problem. Beim Test des neuen Cookie-Plugins für unsere Webseite wurde Gravatar erkannt.

Nanu dachte ich? Eigentlich hatte ich Gravatar doch deaktiviert? Oder etwa nicht. Ich schaute in die Kommentare und musste feststellen, leider nicht, so wurde trotz „Kein Avatar“ ein leeres Bild von Gravatar.com geladen.

Bisher ging ich davon aus, dass die Standard-Avatare von WordPress selbst kommen bzw. generiert werden. Das Gegenteil ist der Fall.

Auch die automatisch generierten Avatare werden nicht von WordPress generiert, sondern von Gravatar.

Lange Rede kurzer Sinn, solange die Avatare nicht komplett deaktiviert werden, werden Inhalte von Gravatar geladen. Was zur Folge hat, dass man dies wohl in den Cookie-Bannern und auch in den Datenschutzbestimmungen erwähnen muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.