Alte Jekyll-Webseite auf neue Version updaten

Alte Webseite baut nicht mehr mit neuer Jekyll-Version?

Jekyll generiert statische Webseiten, welche, im Gegensatz zu WordPress, unbeaufsichtigt viele Jahre auf einem Webserver liegen können, ohne, dass man sich um irgendwelche Updates kümmern muss.

Dies gilt aber nur für die generierten Webseiten. Wer eine Jekyll-Webseite erstellt hat und diese nach ein paar Jahren neu bauen will, hat meist mit diversen Problemen und Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen. So auch die Webseite meines Kollegen: iwer.info. Die Startseite ist mit Jekyll erstellt. Alle anderen Inhalte mit dem DA-HelpCreator.

Besagte Startseite benötigt nun ein Update, Cookie-Meldungen müssen in die Jekyll-Webseite eingebunden werden.

Also in Linux Jekyll installiert und gestartet. Aber denkste, es kommt nur die Fehlermeldung „Could not locate Gemfile for .bundle/ directory“.

Die Lösung in dem Fall ist es eine neue Seite zu erstellen.

jekyll new sitename

Und anschließend die Inhalte der alten (inklusive Konfiguration) zu übernehmen.

Dies brachte ich zumindest einen Schritt weiter. Nun wurde aber der Markdown-Interpreter bemängelt.

Markdown processor: "redcarpet" is not a valid Markdown processor.
                    Available processors are: kramdown

Auch dies ließ sich zum Glück leicht lösen. In der „_config.yml“ ändern wir den Markdown-Interpreter auf „kramdown“.

Ein weiterer Versuch, ein weiterer Fehler:

usr/lib64/ruby/gems/3.1.0/gems/jekyll-4.2.2/lib/jekyll/commands/serve/servlet.rb:3:in `require': cannot load such file -- webrick (LoadError)

Hier hilft zum Glück die Jekyll-Seite weiter:

bundle add webrick

Und siehe da, nun lief es endlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.