Mobile Sportwetten-Apps: Welche Features machen eine App zu einer guten Wahl?

Wer sich heute auf die Suche nach einem Wettanbieter macht, der will natürlich jederzeit auf das Angebot des Buchmachers zugreifen können. Daher sollte man darauf achten, ob von Seiten des Anbieters eine App zur Verfügung gestellt wird. Aber es geht nicht nur um das bloße Bereitstellen der App – die App sollte auch die eine oder andere Funktion bieten, um problemlos seine Tipps abgeben zu können.

Aber wie findet man die für sich passende App? Worauf ist zu achten, wenn man sich auf die Suche nach einem Buchmacher begibt? Und woher weiß man, ob die App mit dem Betriebssystem, das am mobilen Endgerät verwendet wird, auch kompatibel ist?

Ist die App mit dem Betriebssystem kompatibel?

Zuerst geht es um die Kompatibilität. Auch wenn es keine gravierenden Unterschiede zwischen den Android- und iOS Wett-Apps gibt, da beide Betriebssysteme hervorragende Voraussetzungen bieten, um das mobile Wettangebot in Anspruch nehmen zu können, muss darauf geachtet werden, welches Betriebssystem von einem selbst genutzt wird. Arbeitet man mit iOS, so muss die App eben für iOS kompatibel sein. Das heißt, die App findet man im Apple App Store. Verwendet man hingegen Android, so kann man die App direkt von der Seite des Wettanbieters runterladen oder im Google Play Store.

Registrierung und erste Einzahlung

In weiterer Folge geht es um die Registrierung: Hat man sich bereits bei dem Wettanbieter registriert, so sind nun nur noch die Anmeldedaten anzugeben – das sind der Benutzername/E-Mail Adresse und das Passwort. Hat man sich noch nicht registriert, so kann über die App der Registrierprozess in Gang gesetzt werden.

Nach der Registrierung geht es um die Kontokapitalisierung. Wird von Seiten des Buchmachers eine App angeboten, so kann in der Regel auch über die App eine Einzahlung vorgenommen werden. Ist man daran interessiert, mit einer bestimmten Zahlungsmethode das Konto zu kapitalisieren, dann sollte im Vorfeld geprüft werden, ob diese auch von Seiten des Anbieters zur Verfügung gestellt wird.

Nicht nur auf die Bonushöhe achten, sondern auch auf die Bonusbedingungen

Interessiert man sich für einen Sportwetten Bonus Österreich, so ist es wichtig, nicht nur auf die Bonushöhe zu achten, sondern auch auf die Bonusbedingungen. Der Bonusbetrag muss mehrfach umgesetzt werden – wie oft, das entscheidet der Buchmacher. Auch kann ein Zeitfenster vorgegeben werden, in dem der Bonusbetrag umgesetzt werden muss. Einige Anbieter schreiben auch eine Mindestquote vor.

Stellt man fest, man wird die Bonusbedingungen nicht erfüllen, dann ist es ratsam, sich gegen den Bonus zu entscheiden. Mitunter gibt es, wenn die App genutzt wird, ein anderes Bonusangebot. Das sollte im Vorfeld überprüft werden.

Jederzeit auf seine Favoriten setzen

Wer über eine App wettet, der kann jederzeit auf seine Favoriten setzen – ganz egal, ob man im Bus fährt, auf den Zug wartet oder im Restaurant sitzt. Natürlich ist das verlockend; man sollte sich aber nicht hinreißen lassen, jederzeit zu wetten. Wichtig ist, mit entsprechender Strategie vorzugehen und nur Geld zu setzen, das frei zur Verfügung steht, also – in der Theorie – verloren werden darf.

Ganz egal, wie stark das favorisierte Team auch sein mag: Es gibt immer wieder Überraschungen – das heißt, die Gefahr, Geld im Zuge von Online Wetten zu verlieren, darf keinesfalls ignoriert oder unterschätzt werden.

Es gibt keine App, sondern nur eine mobil optimierte Internetseite

Gibt es übrigens keine App, so heißt das nicht, dass das Angebot des Sportwettenanbieters nicht mit den mobilen Endgeräten genutzt werden kann. Sehr wohl gibt es mobil optimierte Internetseiten, die dann problemlos mit dem Smartphone und/oder Tablet aufgerufen werden können.

Mobil optimierte Internetseiten haben natürlich auch ihre Vorteile: Hier kann mit jedem Gerät auf den Dienst zugegriffen werden, sofern man seine Zugangsdaten kennt – wird nur mit der App gearbeitet, dann ist der Zugriff nur über jenes Gerät möglich, auf dem die App installiert wurde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.