Was ist ein SSH-Zugang und wie nutze ich ihn?

Bei vielen Webspace-Anbietern gibt es einen SSH-Zugang zum Webspace dazu. Doch was kann ich damit machen und wie verbinde ich mit einem SSH-Client.

Im Beispiel verwenden wir den SSH-Zugang von Hosteurope, die Anleitung gilt jedoch für alle anderen Anbieter ähnlich.

Was ist ein SSH-Zugang?

SSH steht für “Secure Shell” und bietet eine verschlüsselte Verbindung zur Kommandozeile des Servers. Auf Serverseite kommt meist Linux zum Einsatz, d.h. für die Bedienung werden dann die entsprechenden Linux-Befehle verwendet. Sie können hier Scripte ausführen, Verzeichnisse anlegen, Dateien verwalten.

Der Funktionsumfang richtet sich danach, was der Provider zur Verfügung stellt. Meist bekommt man auch keinen vollen Zugriff auf den Server, sondern nur einschränkte Rechte. Die Konfiguration des Servers lässt sich nicht ändern.

Einrichtung des SSH-Zugangs

Die Einrichtung des SSH-Zugangs erfolgt über den Admin-Bereich des Webspaces. Bei Hosteurope ist dies das KIS.

Hier können Sie den SSH-Zugang mit einem Passwort einrichten und sehen auch gleich Ihren Benutzernamen, der Benutzername beginnt mit “wp” gefolgt von einer Nummer. Diesen benötigen wir später für die Verbindung.

Terminal-Zugang mit einem SSH-Client

Die Hauptanwendung für den SSH-Zugang ist der Zugang zum Terminal. Windows 10 bringt inzwischen einen SSH-Client in der Eingabeaufforderung mit. Alternativ kann man Putty verwenden, eine kostenlose Open-Source-Software.

In der Eingabeaufforderung können wir eine SSH-Verbindung starten, indem wir folgenden Befehl eingeben:

ssh wpXXXXXX@server.de

Benutzernamen und Server setzen wir entsprechend ein. Es folgt die Passworteingabe, diese erfolgt ohne Ausgabe der Zeichen.

Anschließend sind wir verbunden und können nun loslegen. Ein paar Grundkenntnisse in Linux sind hilfreich. Der Befehl “ls” zeigt uns das aktuelle Verzeichnis an. Mit “cd verzeichnisname” können wir in ein Verzeichnis löschen.

Wer noch gar keine Erfahrung hat, findet hier die grundlegenden Linux-Befehle erklärt.

Generell sollten Sie vorsichtig sein, ein falsch abgesetzter Löschbefehl und Dateien und Verzeichnisse sind weg.

Dateiübertragung mit SSH

Neben dem Terminalzugang können auch Dateien mit SSH übertragen werden. Clients wie FileZilla bieten eine entsprechende Unterstützung an. Hierzu wählt man als Protokoll einfach SSH aus.

Nach dem Verbinden ist die Bedienung wie bei FTP. Dateien können auf die gleiche Art und Weise übertragen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.