Die ungewöhnlichsten Marketing-Aktionen

Marketing gibt es in der ein oder anderen Form schon bereits seit es die ersten Unternehmen gibt. Nur hieß es damals natürlich noch nicht so. Ob Marktschreier oder ein kleines Plakat in der Stadtmitte, die Beginne waren denkbar schlicht, für den Nutzen aber mehr als ausreichend. Über die Jahre änderten Globalisierung und Digitalisierung unsere Welt zusehends. Produkte und Services werden weltweit angeboten und die meisten Menschen haben Zugriff auf sämtliche Inhalte des Internets.

Dadurch ist es umso wichtig geworden, aus der breiten Masse herauszustechen. Es gibt zahlreiche Ansätze, wie man on- und offline effektiv Kunden ansprechen kann. In den vorwiegend oder sogar rein digitalen Branchen wie zum Beispiel der Spielebranche greifen zum Teil andere Strategien als bei Anbietern im E-commerce, die auch noch lokale Geschäfte als Konkurrenten betrachten müssen. Marketingmaßnahmen in diesem Sektor sind zudem stark von aktuellen Trends abhängig, wie zur Zeit von der Schwerpunktverschiebung der Plattformen in Richtung Cloud Gaming.

In der iGaming-Industrie, die auch mit landbasierten Einrichtungen konkurriert, finden sich gute Beispiele wie erfolgreich auf die Nutzer zugeschnittene Sonderangebote zielgerichtete Anreize setzen. So nutzen renommierte Anbieter von Online Casinos Freispiele oder Rabattcodes um das eigene Repertoire anzupreisen und außerdem Nutzer von der digitalen Alternative zu überzeugen. Bei Shops im Internet sind Rabattcodes auch gerne gesehen und zum Beispiel in Drogerien oder Parfümerien eignen sich Gratisproben besonders gut, um Kunden glücklich zu stimmen und das Angebot anzupreisen: Egal ob diese online versendet oder dem Käufer in der Filiale beim Einkauf dazugegeben werden. So individuell unterschiedlich kann erfolgreiches Marketing aussehen!

Gute Werbespots in TV oder im Internet allerdings sind branchenübergreifend sehr beliebte Mittel, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen, vor allem wenn sie viral gehen. Das kann allerdings nicht geplant werden und passiert meist aus den unterschiedlichsten Gründen. Es gibt aber auch sehr außergewöhnliche Marketing-Kampagnen, die genau wegen dieses Aspekts ihre Reichweite generieren. Die besten davon schauen wir uns genauer an.

Shark Week Discovery Channel

Seit 1988 reserviert Discovery Channel jährlich eine ganze Woche seiner Sendezeit für die Shark Week. Dabei laufen ausschließlich Sendungen die sich mit Haien beschäftigen. Es geht darum, auf die bedrohte Tierart aufmerksam zu machen und über die Meeresjäger aufzuklären. Mittlerweile ist das Programm überaus erfolgreich und wird in etlichen Ländern ausgestrahlt. Um die Aufmerksamkeit auf anstehende Shark Week zu lenken, hat Discovery Channel sich etwas ganz besonderes ausgedacht. An den Stränden der USA verteilten sie Surfboards, in denen ein großer Biss zu sehen war. Auf dem Board standen alle relevanten Informationen. Definitiv eine einprägsame Idee, die Erfolg hatte.

Es – Film Marketing

Stephen King gilt als Meister der Horrorromane. Zu seinen bekanntesten Werken zählt „Es“ mit dem gruseligen Clown Pennywise. Dieser kündigt sich an, in dem ein roter Ballon durch die Luft schwebt. Ein Symbol, dass die meisten Leute inzwischen mit dem Horrorstreifen in Verbindung bringen. Für die Neuauflage des Film im Jahr 2017, wurde an vielen Orten ein ebensolcher roter Ballon an die Gullideckel gebunden und sorgte damit für Aufsehen. Eine so simple und doch effektive Methode, die Horrorfans das Gruseln lehrte.

IHOP – IHOb

In den USA ist IHOP (International House of Pancakes) eine Kette von Frühstücksrestaurants. Mit ihren Pfannkuchen, Waffeln und French Toast ist sie überaus beliebt und hat Filialen im ganzen Land. 2019 startete sie eine extrem lohnende Marketing Kampagne, in der sie einen Namenswechsel zu IHOb ankündigte, wobei das B für Burger stehen sollte. Burger hatte das Unternehmen kurz vorher der Speisekarte hinzugefügt, allerdings ohne sonderlich großen Erfolg. Die Aktion ging viral und weit über die Landesgrenzen hinaus wurde über IHOb gesprochen. Schlussendlich wurde offenbart, dass sich der Name natürlich nicht ändern würde, Chief Marketing Officer Brad Haley gab allerdings an, nach der Kampagne den Burger-Verkauf vervierfacht zu haben.

Red Bull Strato

Als Felix Baumgartner 2012 aus dem Weltall sprang, schaute die ganze Welt gespannt zu. Red Bull ist für ungewöhnliche Marketingaktionen bekannt, die meist wenig mit dem Getränk selbst zu tun haben, sondern vielmehr für Aufmerksamkeit sorgen sollen. Das ist ihnen eindrucksvoll gelungen, denn in Zusammenarbeit mit der NASA und der US Air Force sprang Baumgartner aus über 30 Kilometern Höhe aus seinem Heliumballon. Dabei brach er einige Weltrekorde und durchbrach unter anderem als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer. Eine Kampagne die unglaublich viel Aufmerksamkeit erregte und so genau das erreichte, was Red Bull sich erhofft hatte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.