WordPress Webseite lokal in Xampp übertragen

Für Tests und Entwicklung wollte ich eine WordPress-Webseite lokal auf meinem Windows-Rechner mit Xampp laufen lassen.

Daten sichern und lokal abspeichern

Zuerst exportieren wir die Datenbank der WordPress-Webseite online. Dies geht einfach über phpMyAdmin, wir exportieren die Datenbank mit Mann und Maus im SQL-Format.

Als Nächstes brauchen wir noch die Dateien, welche zu WordPress gehören. Diese können wir z.B. einfach mit FTP herunterladen, oder wir erstellen online über SSH ein Archiv. Letzteres geht meist deutlich schneller, benötigt aber einen SSH-Zugang.

Lokale Einrichtung in Xampp

Nun haben wir die Dateien lokal in unserem „htdocs“ Verzeichnis.

Nun importieren wir die Datenbank in den lokalen MySQL-Server. Einfacher gesagt als getan, in meinem Fall hatte ich mit zwei Problemen zu kämpfen:

Hierzu legen wir zuerst die Datenbank an.

Anschließend können wir die SQL-Datei importieren.

Sofern erforderlich, müssen die Zugangsdaten für die Datenbank in der „wp-config.php“ angepasst werden.

Virtuellen Host für Domain einrichten

Im nächsten Schritt habe ich eine virtuelle Domain für die Seite eingerichtet, damit kann die lokale Instanz über den gleichen Domainnamen erreicht werden.

Solange der Eintrag in der Hosts-Datei aktiv ist, lässt sich die richtige Webseite nicht aufrufen.

Probleme mit SSL

SSL durfte in vielen Fällen ein Problem sein, sofern lokal keine Zertifikate angelegt sind. Ich habe daher SSL für die lokale Variante einfach deaktiviert und die Seiten-URL in der „wp-config.php“ angepasst.

Fertig!

Anschließend lief die Webseite. Ein Plugin machte Probleme, aber hier konnte ich diese einfach deaktivieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.