Sport zu Hause – mit der richtigen Fitness App

Der Sommer wird nicht so richtig warm und wenn man dann endlich die Zeit hätte, ein paar Runden, um den Block zu joggen, regnet es. Der Besuch im Fitnessstudio ist aufgrund der Corona-Pandemie auch nur eingeschränkt möglich. Doch was, wenn man auf seine Workouts nicht verzichten kann und will? Dann kommt die Lösung mittels Fitnessstudio für zu Hause. Und das, ganz ohne teure Geräte zu kaufen.

Videosessions auf dem Tablet genießen

Immer mehr lokale Fitnessstudios, aber auch überregionale Anbieter, bringen Apps hervor, mit denen sportliche Anfänger und Profis in den eigenen vier Wänden trainieren können. Einfach das Tablet befestigen, zum Beispiel in der Samsung Wandhalterung, die App starten und loslegen. Gute Apps haben bis zu 200 verschiedene Workouts, die in ihrer Länge zwischen 15 und 60 Minuten dauern können.

Auch Trainingspläne stehen zur Verfügung. Die meisten dieser Apps sind so programmiert, dass sie eine Push-Benachrichtigung schicken, wenn neue Einheiten verfügbar sind. Wer einen Trainingsplan absolvieren möchte, wird per Nachricht daran erinnert, was aktuell auf dem Programm steht.

Diese Apps ermöglichen Muskelaufbau, Fettabbau, Schnelligkeit, Fitness, Gewichtstraining, Yoga, Ausdauer und vieles mehr. Die Zielgruppe ist breit gefächert, denn Fitness-Apps sind für jeden da. Ob vom Kind bis zum Senioren, wer sich fit halten möchte, hat hiermit das perfekte Highlight für die eigenen vier Wände gefunden.

Mit YouTube-App auf dem Tablet fit bleiben

Auch YouTube bietet zahlreiche Trainingskanäle, die von mehr oder weniger bekannten Fitness-Gurus betrieben werden. Hier finden sich tausende Videos, die zum nachturnen und mitmachen anregen. Ebenfalls für Einsteiger und Profis geeignet, bringt der Sport in den eigenen vier Wänden viel mehr Spaß, wenn er nach Anleitung durchgeführt wird.

Die iPad Wandhalterung ermöglicht, dass man sein Tablet aus der Hand legen kann und beide Hände fürs Training frei hat. Gute Sicht auf das Video, ein wenig Platz im Wohnzimmer und schon kann es los gehen. Die Übungsintensität bei YouTube kann ebenfalls variieren, je nachdem, auf welches Video zurückgegriffen wird.

Wer allerdings weniger auf die Eigensuche setzt, sondern lieber einen geführten Trainingsplan absolvieren möchte, ist mit einer professionellen App besser aufgehoben. Die Anbieter haben es sich zum Ziel gemacht, für alle Sportabsolventen die passenden Programme hinzuzufügen.

Warum Sport-Apps gut für die Gesundheit sind

Es war eine lange Zeit nicht möglich, das Fitnessstudio zu besuchen. Stellenweise ist es heute noch schwierig und niemand weiß, was in Zukunft kommt. Die Gesundheit aber leidet darunter, wenn plötzlich das tägliche Training der Pandemie zum Opfer fällt. Nicht nur deshalb haben zahlreiche Fitnessstudios und Fitnessanbieter Apps programmiert, die den Sport nach Hause holen.

Sport ist ein Ausgleich, der den beruflichen Stress abbaut und der für eine bessere Gesundheit sorgt. Durch die Fitness-Apps ist es möglich, sein tägliches Pensum weiter fortzuführen und so zu einer Gesundheitsverbesserung beizutragen.

Es ist kein Anschaffung teurer Sportgeräte erforderlich. Wer allerdings möchte, kann sich mit Hanteln, sonstigen Gewichten oder auch Fitnessbändern dabei behelfen, sein Training noch intensiver zu gestalten. Die Möglichkeiten fit zu bleiben, sind dank moderner Technik und hochwertiger Apps daher auch gegeben, wenn das Fitnessstudio gerade nicht zum Training rufen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.