6 Tipps, damit der Autoverkauf gelingt

Sie möchten sich Diskussionen mit Interessenten ersparen und solide Verkaufspreise erzielen? Dann sollten Sie weiterlesen!

Denn mit ein wenig Geschick und Strategie können Sie Ihren Autoverkauf erfolgreich in die Wege leiten. Nehmen Sie sich deshalb Zeit, um sich im Anschluss den Stress mit Interessenten zu sparen. Es folgen wichtige Tipps, die Ihnen aufzeigen, wie Sie anderen weniger Angriffsfläche geben. Mit Wissen gewappnet können Sie faire Verkaufspreise erzielen. Lesen weiter, um mehr zu erfahren.

Auf Erfolgskurs – 6 Ratschläge für den Verkauf

1.) Sauberkeit nach Maß

Das Auge isst mit, so heißt es. Doch dies gilt nicht nur für unsere Essgewohnheiten. Auch für den Verkauf spielen optische Kriterien eine entscheidende Rolle: Deshalb sollten Sie, ungeachtet des Fahrzeugalters, dafür Sorge tragen, dass Ihr Fahrzeug in einem ordentlichen und sauberen Zustand ist. Dies gilt für den Innenbereich als auch für die äußere Sauberkeit. Sie können die Arbeit in professionelle Hände geben, um Zeit zu sparen. Mit einem professionellen Dienstleister können Sie Ihr Fahrzeug zum Glänzen bringen. Doch wieso gilt es, das richtige Maß in puncto Sauberkeit zu halten? Selbstverständlich sollten Sie für eine gute Rundumpflege sorgen. Aber übertreiben Sie es nicht, wenn es zum Beispiel um die Motorwäsche geht. Dies kann den gegenteiligen Effekt erzielen, nämlich Skepsis. Potenzielle Interessenten könnten denken, dass Sie damit etwas kaschieren möchten.

2.) Optische Mängel beseitigen

Sauberkeit wird nur wenig Wirkung haben, wenn das Fahrzeug Kratz- und Lackspuren aufweist. Sie möchten nicht mehr in Ihr Fahrzeug Geld investieren, weil es älter ist? Dies kann sich nachteilig auf den Verkauf auswirken. Selbstverständlich sind größere Reparaturen wenig sinnvoll, wenn sich letztere nur geringfügig auf den Verkaufspreis auswirken. Dennoch ist es erwiesen, dass sich die Investition in die Lackpflege lohnt. Sie können diesbezüglich Ihr Fahrzeug einem Aufbereitungsservice übergeben, um kleinere Kratzer professionell entfernen zu lassen. Ihr Vorteil ist, dass Interessenten weniger Angriffsfläche haben werden, wenn es um die Preisverhandlungen geht. Zudem wird es Ihr Fahrzeug im Ganzen aufwerten, sodass Sie mehr Erfolg beim Verkauf haben werden.

3.) Aussagefähige Fotos erstellen

An diesem Punkt geht es wiederholt um die Optik. Ein Foto im Netzes, welches verwackelt ist oder eine Schieflage hat, wirkt unseriös und unprofessionell. Deshalb sollten Sie dafür Sorge tragen, dass die Fotos nach Möglichkeit in guten Lichtverhältnissen gemacht werden. Versuchen Sie das Auto bestmöglich in Szene zu setzen. Es ist Ihre Visitenkarte beim Verkauf und wird die Resonanz auf Verkaufsportalen erhöhen. Eine gute erste Anlaufstelle für ein so ein Autoportal ist Deinautoankauf.com. Schließlich sind Bilder erste Anhaltspunkte im Netz, die Interesse wecken. Sicherlich müssen Sie hierfür keinen Fotografen engagieren. Auch das Handy kann diesbezüglich ausreichend sein, zumal heutige Smartphones eine solide Bildqualität ermöglichen.

4. Auf Verkaufsgespräche vorbereiten: Unterlagen, Nachweise bereithalten

Der Eindruck zählt, deshalb sollten Sie sich auf Verkaufsgespräche gut vorbereiten, um einen seriösen Eindruck zu hinterlassen. Halten Sie alle wichtigen Unterlagen bereit, damit Käufer Einblicke haben. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Sie selbst ein seriöses Erscheinungsbild haben. Sie können sich diesbezüglich schick anziehen, weil es nachweislich einen positiven Einfluss auf den Verkaufserfolg hat.

5. Kaufvertrag aufsetzen – Sicherheitsmaßnahmen beachten

Zur eigenen Sicherheit ist es unerlässlich, auf bestimmte Verhaltensweisen zu achten. Sobald das Fahrzeug verkauft worden ist, ist es bedeutsam, die Versicherung über den Verkauf zu informieren. Idealerweise wird bereits vor dem Verkauf, die Versicherung gekündigt. Auch ein Kaufvertrag ist wichtig, um eine spätere Reklamation zu verhindern. Alle Schäden, die bekannt sind, sollten im Kaufvertrag gelistet sein.

6. Reparaturen vornehmen lassen

Im Zweifelsfall ist es ratsam, eine Reparatur in Erwägung zu ziehen. Es gilt im Einzelfall abzuwägen, ob die Kosten oder die Vorteile überwiegen. In vielen Fällen ist es durchaus rentabel, Geld in die Reparatur zu investieren, weil es den Verkaufspreis merklich steigert.

Fazit

Es lohnt sich, mit der Thematik eingehender auseinanderzusetzen. Unter Berücksichtigung der Tipps, lassen sich Fahrzeuge, ungeachtet des Alters, zu bessern Preisen verkaufen. Eine akribische Vorbereitung des Verkaufs wird sich somit bezahlbar machen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.